Pressemitteilungen der ALNO AG

Pressemitteilung der ALNO AG vom 15. September 2017

ALNO-Insolvenzverwalter konzentriert sich auf Investorenprozess


  • ALNO-Gesellschaften nehmen bis zur Übernahme durch neuen Investor keine Bestellungen mehr an
  • Produktion in den ALNO-Werken ruht
  • Lösungen durch beschleunigten Bieterprozess angestrebt
  • Insolvenzverwaltung sucht individuelle Lösungen zur Fehlteileproblematik

 

Pfullendorf, 15.09.2017. In dem komplexen und äußerst schwierigen Insolvenzverfahren des Küchenherstellers ALNO AG und seiner Töchter, der Gustav Wellmann GmbH & Co. KG, der pino Küchen GmbH sowie der ALNO Logistik & Service GmbH versucht der vorläufige Insolvenzverwalter unter Hochdruck eine Investorenlösung zu finden. Nachdem zahlreiche intensive Gespräche des Insolvenzverwalters und seines Teams mit den wichtigsten Kunden und Lieferanten über eine Lösung zur Finanzierung des Geschäftsbetriebs kurzfristig nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten, liegt der Fokus nunmehr auf dem laufenden Verkaufsprozess.


Pressemitteilung der ALNO AG vom 29. August 2017

ALNO AG: Geschäftsleitungen der ALNO-Gruppe beantragen, die Eigenverwaltung aufzuheben

  • Vorstand und Geschäftsleitungen wollen mit diesem Vorschlag Geschäftsbetrieb weiter stabilisieren
  • Investorenprozess läuft auf übertragende Sanierung hinaus
  • Erste Erkenntnisse zu möglichen Verfehlungen ehemaliger Vorstände

Pfullendorf, 29. August 2017 – Der Vorstand der insolventen ALNO AG und die Geschäftsführung der ALNO Logistik & Service GmbH, der Gustav Wellmann GmbH & Co. KG sowie der pino Küchen GmbH haben heute gemeinsam beim zuständigen Insolvenzgericht in Hechingen beantragt, die bislang im vorläufigen Insolvenzverfahren angeordnete Eigenverwaltung aufzuheben und den vorläufigen Sachwalter, Professor Dr. Martin Hörmann, zum vorläufigen Insolvenzverwalter zu bestellen.


Pressemitteilung der ALNO AG vom 02. August 2017

ALNO AG: Produktion wird fortgeführt – Insolvenzplanverfahren angestrebt – Vorläufiger Sachwalter bereitet Aufarbeitung der Vergangenheit vor

Pfullendorf, 2. August 2017 – Nach dem Abschluss der technischen und organisatorischen Vorbereitungen konnte die Küchenproduktion der ALNO AG am Stammsitz in Pfullendorf wieder starten. Ziel ist, im Interesse der Kunden und im Interesse der Gläubiger den Geschäftsbetrieb als Grundlage für die weiteren Sanierungsanstrengungen zu stabilisieren.


Pressemitteilung der ALNO AG vom 27. Juli 2017

Aufsichtsrat der ALNO AG unterstützt einstimmig die Sanierungsbemühungen von Management, Eigenverwaltung und Sachwalter – Befremden über Verhalten ehemaliger Vorstände

Pfullendorf, 27. Juli 2017. Der Aufsichtsrat der ALNO AG unterstützt mit allen Vertretern der Arbeitnehmer- und Kapitalseite die Geschäftsleitung, die Eigenverwaltung sowie den vorläufigen Sachwalter der Unternehmensgruppe in ihren Sanierungsbemühungen. In persönlichen Gesprächen zwischen Aufsichtsrat und Eigenverwaltung bzw. Aufsichtsrat und vorläufigem Sachwalter wurde dies am 25.07.2017 in der Aufsichtsratssitzung in Pfullendorf erneut diskutiert und bestätigt.


Pressemitteilung der ALNO AG vom 23. Juli 2017

Stellungnahme des Vorstands und der Generalbevollmächtigten der ALNO AG

Pfullendorf, 23. Juli 2017 – Der Vorstand der ALNO AG und die vom Vorstand der ALNO AG bestellten Generalbevollmächtigten nehmen die jüngste, teilweise falsche Presseberichterstattung zum Anlass, zur augenblicklichen Situation im beantragten Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung Stellung zu nehmen.


Pressemitteilung der ALNO AG vom 13. Juli 2017

ALNO AG: Amtsgericht Hechingen gibt dem Antrag auf vorläufige Sanierung in Eigenverwaltung statt und bestellt vorläufigen Sachwalter

Pfullendorf, 13. Juli 2017 – Das Amtsgericht Hechingen hat heute dem Antrag der ALNO AG auf ein vorläufiges Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung zugestimmt. Zum vorläufigen Sachwalter hat das Gericht Prof. Dr. Martin Hörmann aus der Kanzlei ANCHOR Rechtsanwälte bestellt. Mit der Entscheidung wird ein sechsköpfiger Gläubigerausschuss eingesetzt, in dem die Interessen aller Gläubigergruppen vertreten sind, insbesondere auch der Anleihegläubiger.


Pressemitteilung der ALNO AG vom 11. Juli 2017

ALNO AG stellt Antrag auf Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung – Eingeleiteter Turnaround soll abgesichert werden

Pfullendorf, 11. Juli 2017 – Mit Anträgen auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung, die beim Amtsgericht Hechingen gestellt werden, will der Vorstand der ALNO AG die zum Jahresbeginn eingeleitete Sanierung fortsetzen und den Turnaround absichern.


Pressemitteilung der ALNO AG vom 30. Juni 2017

ALNO AG: Restrukturierung führt in den ersten fünf Monaten zur Reduzierung des operativen Fehlbetrags bei annähernd gleichbleibendem Umsatz – Veröffentlichung des Jahres- und Konzernabschluss auf den 14. August und Hauptversammlung auf den 28. September verschoben.

Pfullendorf, 30. Juni 2017 – Die mit Jahresbeginn eingeleitete Restrukturierung im ALNO Konzern zeigt nach den ersten fünf Monaten die folgenden Ergebnisse: Der operative Fehlbetrag (EBITDA vor Restrukturierung) konnte nach vorläufigen Zahlen per Mai 2017 im Inland auf -1,3 Mio. Euro reduziert werden (Jan-Mai 2016: -10,0 Mio. Euro). Im Jahresvergleich konnte konzernweit eine Verringerung von -14,5 Mio. Euro auf -7,3 Mio. Euro per Mai 2017 erreicht werden.


Pressemitteilung der ALNO AG vom 29. Mai 2017

ALNO AG: Christian Brenner folgt Max Müller als Vorstandsvorsitzender – Aufsichtsrat würdigt Unternehmerpersönlichkeit

Pfullendorf, 29. Mai 2017 – Nach über sechs Jahren als Vorstandsvorsitzender der ALNO AG gibt Max Müller sein Amt Ende Mai an den bisherigen Chief Financial Officer (CFO) Christian Brenner weiter. Die Amtsniederlegung hat der Aufsichtsrat in seiner heutigen Sitzung entgegen genommen und den Abschluss eines Aufhebungsvertrags beschlossen. Weiterer Vorstand bleibt Andreas Sandmann als Chief Sales Officer (CSO).


Pressemitteilung der ALNO AG vom 10. März 2017

ALNO AG: Vorstand und IG Metall informierten auf Betriebsversammlung über Verhandlungsergebnis zum Stellenabbau

 

Pfullendorf, 10. März 2017 – Bei einer außerordentlichen Betriebsversammlung informierten Vorstand und Betriebsrat der ALNO AG sowie die IG Metall heute Mittag die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Stammsitz in Pfullendorf über das Verhandlungsergebnis zum Stellenabbau. Das zwischen der ALNO AG, dem Betriebsrat und der IG Metall vereinbarte Maßnahmenpaket leistet einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der langfristigen Zukunft der ALNO AG – sowohl finanziell, als auch im Markt.


Pressemitteilung der ALNO AG vom 27. Januar 2017

ALNO AG: Frank Wiedenmaier verlässt die ALNO AG – Neuverteilung der Zuständigkeiten im Vorstand und Reduzierung von vier auf drei Sitze

Pfullendorf, 27. Januar 2017 – Frank Wiedenmaier scheidet auf eigenen Wunsch in gegenseitigem Einvernehmen aus dem Vorstand der ALNO AG aus. Vorstand und Aufsichtsrat bedanken sich auch im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ALNO AG für seine erfolgreiche Tätigkeit und seinen wichtigen Beitrag insbesondere zur Weiterentwicklung der Leistungsfähigkeit des Produktionsnetzwerkes der ALNO AG. Seit Januar 2016 war Frank Wiedenmaier (ab Mai 2016 als Vorstandsmitglied) bei der ALNO AG als COO für den Bereich „Operations“, zu dem alle Werke, der Einkauf, die Logistik sowie die Qualität gehören, verantwortlich.


Pressemitteilung der ALNO AG vom 20. Januar 2017

ALNO AG: Vorstand informiert Mitarbeiter über Eckpunkte des angekündigten Restrukturierungsprogramms

Pfullendorf, 20. Januar 2017 – Der Vorstand der ALNO AG informierte heute auf Mitarbeiterversammlungen am Stammsitz in Pfullendorf sowie in den Werken in Enger und Coswig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die Eckpunkte des bereits angekündigten Restrukturierungsprogramms. 


Pressemitteilung der ALNO AG vom 16. Januar 2017

ALNO präsentiert limitierte Jubiläumsedition zur Living Kitchen – seit 90 Jahren Pionier im Küchendesign

Pfullendorf, 16. Januar 2017 – Mit einem eigens entwickelten Designkonzept zum 90. Firmenjubiläum startet ALNO in das Jahr 2017. Erstmals vorgestellt wird die – entsprechend des Gründungsjahrs 1927 – auf 1.927 Stück limitierte Sonderedition „ALNO 90“ vom 16. bis zum 22. Januar auf der Living Kitchen in Köln, auf der die ALNO AG mit einem eigenen Messestand vertreten ist.


Pressemitteilung der ALNO AG vom 10. Januar 2017

Ergebnis nach Ende der weiteren Annahmefrist: Tahoe Investors GmbH hält 43,13 Prozent der Stimmrechte – „Erfolgreicher Einstieg des neuen Großaktionärs“

Pfullendorf, 10. Januar 2017 – die ALNO AG begrüßt, dass 9,88 Prozent der freien Aktionäre das am 16. November 2016 veröffentlichte Übernahmeangebot angenommen haben und die Tahoe Investors GmbH einschließlich der bereits gehaltenen Aktien einen Gesamtstimmrechtsanteil von 43,13 Prozent erreicht hat. Die Frist zur Annahme endete am Mittwoch, den 4. Januar 2017.


Pressemitteilung der ALNO AG vom 03. Januar 2017

Doppelte Auszeichnung für die ALNO AG: Aufnahme in Weltmarktführer-Index und ICONIC-Award Interior Innovation für ALNOATTRACT

Pfullendorf, 3. Januar 2017 – Mit der Aufnahme in den Weltmarktführer-Index bestätigen die Universität St. Gallen und die Akademie Deutscher Weltmarktführer, dass die ALNO AG zu den Besten ihrer Branche weltweit zählt. Die Auszeichnung als Weltmarktführer-Champion 2017 erfolgte in der Branche „Baugewerbe“ im Segment „Küchensysteme“.