Börsenlexikon

M-Dax
Definition:

Der Midcap-Index der Deutschen Börse, M-Dax, besteht aus den 50 liquidesten Aktienwerten nach den 30 Dax-Mitgliedern. Der Index wird analog zum Dax während der Börsenzeit minütlich als Performance- und auch als Kursindex berechnet.

Markt
Definition:

Als Markt wird der Ort bezeichnet,an dem Angebot und Nachfrag für ein bestimmtes Gut aufeinander treffen. Ein Beispiel ist die Wertpapierbörse. Dort trifft das Angebot und die Nachfrage für Wertpapiere aufeinander.

Merger & Acquisition (M&A)
Definition:

Merger & Acquisition ist die englische Bezeichnung für eine Fusion und Übernahme.

Mindestnennwert
Definition:

Der Mindestnennwert einer Aktie beträgt in Deutschland 1 €. Höhere Nennwerte müssen immer auf ganze Euro gerundet werden.

Mindestreserve
Definition:

Jedes Kreditinstitut verpflichtet sich, einen bestimmten Teil seiner kurz- und mittelfristigen Einlagen nicht wieder auszuleihen, sondern als Guthaben bei der Europäischen Zentralbank (EZB) zu hinterlegen. Ursprünglich dient diese Mindestreserve allein der Sicherheit des Kunden und der jederzeitigen Zahlungsfähigkeit der Bank. Die EZB kann die Höhe der Mindestreserven verändern. Somit sind die Mindestreserven ein Mittel der Kreditpolitik. Durch eine Erhöhung der Mindestreservesätze werden z.B. die für die Kreditvergabe verfügbaren Mittel der Banken knapper.

Mischfonds
Definition:

Miischfonds bezeichnen die Anlage von Vermögen in unterschiedlichen Wertpapierklassen.

Mutual Fund
Definition:

Ist die englische Bezeichnug für einen offenen Wertpapier-Investmentfonds.